DIY – Lippenpflegestift

Lippenpflegestift mal selber machen?! Warum eigentlich nicht!
Nach dem Motto „Wissen was drinnen ist“ habe ich mich entschlossen meine Kosmetik – oder zumindest einen Teil davon- selber zu machen. Noch dazu ist es ein perfektes Geschenk für den Muttertag oder einfach mal so zwischendurch!
Angefangen habe ich mit einem Lippenpflegestift!
Den diesen kann man eigentlich immer brauchen und ich kenne kaum eine Person die keine Lippenpflege verwendet.

Lippenpflegestift NUMMER 1 „Winter Edition“:

Was ihr braucht:
♣ 10 g Kakaobutter
♣ 8 g Bienenwachs
♣ 2 g Sheabutter
♣ 5 g Kokosöl
♣ 5 g Mandelöl
♣ 10 g Jojobaöl

Zubereitung:
1. Bienenwachs und die 3 Öle über dem Wasserbad schmelzen. Nicht wundern- das Wachs braucht wirklich lange bis es geschmolzen ist.
2. Zu dem Wachst kommt dann noch die Kakao- und Sheabutter dazu und wird auch geschmolzen.
3. Alles ordentlich vermischen.
4. Nun mit einem Trichter die Flüssigkeit in die leeren Hülsen geben und vollständig aushärten lassen. Im Kühlschrank geht es schneller!

Anmerkung:
– Ich konnte 4 Lippenpflegestifthüllen mit dieser Menge füllen.
– Da Kokosöl enthalten ist – und wir alle wissen das der Schmelzpunkt von Kokosöl schon bei 23-26°Grad erreicht ist- sollte dieser Lippenpflegestift vorwiegend im Winter gemacht/genutzt werden.

Lippenpflegestift NUMMER 2 „Summer Edition“ (ohne Kokosöl):

Was ihr für den Lippenpflegestift braucht:
♣ 5 g Mandelöl
♣ 5g Jojobaöl
♣ 5 g Bienenwachs
♣ 10 g Kakao oder Sheabutter
♣ event. ätherisches Öl

Zubereitung:

1. Öl und Bienenwachs im Wasserbad schmelzen.
2. Kakao- oder Sheabutter dazu geben, ebenfalls schmelzen und ordentlich verrühren/vermischen.
3. Optional kann man noch ein paar Tropfen ätherisches Öl dazu geben.
4. In die leeren Lippenpflegestifthüllen abfüllen und auskühlen lassen.

Anmerkung:
– Auch diese Menge reicht für 4-5 Lippenpflegestifthüllen.

 

Bitte beachtet:
Sämtliche von mir hier veröffentlichen Rezepte habe ich selbst ausprobiert und an mir „getestet“.
Ich kann aber keine Verantwortung übernehmen, wenn ein Rezept mal nicht funktioniert oder etwas nicht vertragen wird!

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen