Kokoskuchen – „Summer dreaming“

Ich weiß nicht warum aber ich assoziiere mit dem Lied, abgesehen von Sommer, Sonne, Strand und Meer, immer den Geschmack von Kokos!
Vielleicht aber gerade deswegen?! (Sommer -> Sonne -> Strand -> Palme -> Kokosnuss!)
Und was gibt es schöneres als sich zumindest geschmacklich schon in sommerliche Stimmung zu bringen mit einem fluffig leichten Kokoskuchen!


Dazu braucht man nicht viel!

  • 200g Butter
  • 200g Zucker
  • 3 Eidotter
  • 3 Eiklar
  • 200g Mehl
  • 1Pkg Backpulver
  • Brise Salz
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 50g Kokosraspeln
  • 1 Tafel Schokolade (Vollmilch)
  • Schlagobers

Butter und Zucker schaumig rühren. Eidotter, Backpulver, Kokosmilch, Mehl, Brise Salz dazu und zu einer schönen Masse rühren. (Da der Kucken bei meinem ersten Versuch speckig wurde und es daran gelegen haben könnte, dass ich den fertigen Teig ziemlich lange gerührt habe- kam das Mehl bei meinem zweiten Versuch erst zum Schluss dazu und wurde nur mehr kurz in der Küchenmaschine durchgemixt)
Die 3 Eiklar steif schlagen, unter die Masse heben und in eine eingefettete Springform geben.

Nun wandert der Kuchen für ca. 60 Minuten in den 180°Grad warmen Backofen. (auch hier ist die Devise- lieber etwas länger bei niedrigerer Temperatur als zu kurz)
Kurz bevor der Kuchen aus dem Rohr kommt, wird die Schokolade im Wasserbad geschmolzen und mit ein bisschen Schlagobers vermischt. Sobald der Kuchen fertig ist, gießt man die Schokosauce über ihn und streut noch ein paar Kokosraspeln drüber.

Auskühlen lassen, fertig!

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen