Topfengolatschen – Ein Blick genügt…

…. und ich will es haben!

 

Kennt ihr das, ihr seht etwas und müsst es sofort oder in absehbarer Zukunft haben?!

Bei mir ist das ziemlich häufig so und es ist egal was es ist…. von einer ultraleichten Camping Hängematte aus schnelltrocknenden Fallschirmnylon die ich bei jemandem gesehen habe bis zu dem Schnitzl was mein Gegenüber auf seinem Teller hat.
Tatsächlich verfalle ich in solche Zustände jedoch meistens wenn es um etwas Essbares geht, was mir – sobald ich es bei jemanden gesehen habe – nicht mehr aus dem Kopf gehen will und auf das ich augenblicklich Gusto bekomme.
So erst geschehen vor 2 Wochen als ich plötzlich Heißhunger auf Topfengolatschen bekam nachdem ich sie bei jemanden auf der Straße gesehen hatte.
Und es wäre natürlich viel zu einfach sich einfach eine Golatsche zu kaufen weshalb ich mir ein Rezept raussuchte.
Bei den Ersten die ich fand stand Blätterteig ganz oben bei der Zutatenliste.
Hm…. nichts für mich denn, wenn ich backe, dann backe ich ALLES selber.

Also suchte ich weiter und wurde schließlich fündig!

Für den Teig braucht ihr:

  • 620g Mehl (ob Dinkel- oder Weizenmehl)
  • 250ml lauwarme Milch
  • 1 Ei
  • 70g Zucker
  • 1 Würfel Germ
  • 7g Salz
  • 100g Zimmerwarme Butter

 

Zuerst das Mehl, das Ei und das Salz in eine Schüssel geben. Dann wird die Milch erwärmt und der Zucker und Germ darin auflösen.
Die Milchmischung zum Mehl geben und alles gut vermengen. Zum Schluss kommt noch die Butter dazu bevor alles zu einem kompaktem Germteig verkneten wird der anschließend 40 Minuten rastet.


Während der Teig geht kann man mit der Fülle beginnen für die man folgende Zutaten benötigt.

  • 60g Zucker
  • 1 Dotter
  • 15g Maizena
  • 250g Topfen
  • Zitronensaft (ich hatte keinen und sie haben trotzdem geschmeckt)
  • 1 Ei zum bestreichen

 

 

Zucker, Dotter und Maizena gut vermischen und anschließend den Topfen (+Zitronensaft) dazugeben. Alles gut verrühren.

Wenn der Teig fertig gegangen ist, rollt man ihn zu einem Rechteck aus und schneidet ihn in kleine Quadrate (so groß wie sie ihr haben wollt). Ein Teelöffel der Topfenmischung in die Mitte geben und die Quadrate zu einer Golatsche formen.

 

 

 

 

 

 

Diese nun mit dem verquirlten Ei bestreichen und für 20 Minuten (bis sie goldgelb sind) bei 180° Grad backen.
Staubzucker drüber und fertig!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen